+
Ein Freudentag: Pfarrerin Barbara Lang mit Vorstand Fabian Scharping und Kindern bei der Eröffnungsfeier des Spielplatzes.

Junge Planer leisten ganze Arbeit

  • schließen

Lich (pm). Nach einem Jahr Planen und Bauen war es nun endlich soweit: Das neugestaltete Spielgelände der Evangelischen Stiftung Arnsburg (ESTA) wurde in Anwesenheit von Dr. Christiane Solms (Vorsitzende des Stiftungsrates der ESTA) durch Pfarrerin Barbara Lang (Mitglied des Stiftungsrates) und Fabian Scharping (Vorstand der Stiftung) gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen der Jugendhilfeeinrichtung eröffnet.

Neben der Freude, endlich die Geräte ausprobieren zu können, schwang bei den Kindern und Jugendlichen eine gehörige Portion Stolz mit, waren sie doch maßgeblich in Planung und Gestaltung involviert.

Im Frühjahr 2018 fand das erste Treffen der Kinder- und Jugendvertretung und des Stiftungsvorstands Fabian Scharping mit einem Architekten statt. Inspirationen hatte man sich bei Besuchen anderer Spielgelände in der Umgebung geholt. Nach der Bauauftragvergabe ging es im Rahmen einer Kinder- und Jugendvollversammlung im Sommer an die Planung: Spielelemente wurden per Abstimmung festgelegt und die Plätze ausgesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare