Frohe Weihnachten mit den Songlines: An jedem Adventssonntag ist auf den Social-Media-Kanälen des Chores ein neues Lied zu hören und zu sehen. FOTO: PM
+
Frohe Weihnachten mit den Songlines: An jedem Adventssonntag ist auf den Social-Media-Kanälen des Chores ein neues Lied zu hören und zu sehen. FOTO: PM

Jeder allein und doch zusammen

  • Nastasja Akchour-Becker
    vonNastasja Akchour-Becker
    schließen

Lich(nab). Spätestens seit den vergangenen beiden Jahren ist klar: Die Weihnachtskonzerte der Songlines sind legendär. Denn Tausende Menschen haben die jungen Sängerinnen und Sänger des Chors der Musikschule in Lich mit ihren beiden Auftritten in der Marienstiftskirche tief bewegt. Doch dieses Jahr ist alles anders.

"Normalerweise wären wir jetzt jedes Wochenende unterwegs", sagt Vanessa Wagner, die nicht nur in dem gemischten Chor singt, sondern sozusagen auch die Managerin ist. "Und das Weihnachtskonzert in der Marienstiftskirche wollten wir erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Tagen machen, weil die Kirche immer bis auf den letzten Platz voll war", berichtet Wagner. Doch die 25 bis 30 Auftritte pro Jahr und damit verbunden auch die Einnahmen des Chores fallen in diesem Jahr weg.

"Wir möchten aber trotzdem in der Weihnachtszeit für unsere Fans da sein", erläutert Wagner. "Deshalb haben wir einen virtuellen Chor gegründet. Dabei spielt der Chorleiter Frank Kleffmann den Takt und die Töne ein, und jede Sängerin und jeder Sänger singt zu Hause seine Stimme ein. Später wird alles zusammengeschnitten." So ist nun jeden Adventssonntag auf den Social-Media-Kanälen der Songlines ein neues Lied zu hören und zu sehen.

Und noch etwas haben die Songlines, die Peter Damm vor zwölf Jahren gegründet hat, für ihre Fans vorbereitet. Ein Mitschnitt des Weihnachtskonzertes vom vergangenen Jahr ist im Offenen Kanal Gießen zu sehen. Die Sendetermine sind Mittwoch, 23. Dezember, 18 Uhr und 22 Uhr sowie Donnerstag, 24. Dezember, 10 und 14 Uhr. Einen Livestream gibt es im Internet unter www.mok-giessen.de

Zudem werden die Songlines am 23. Dezember bei der Sendung "Hallo Hessen" im HR-Fernsehen auftreten, mit RTL haben sie auf Schloss Stolzenfels in Koblenz gedreht. "Das wird aber erst im Januar ausgestrahlt, und so lange dürfen wir nicht verraten, worum es sich handelt", sagt Wagner, die hofft, dass sie im Sommer 2021 alle zusammen wieder ganz normal singen können.

Dass sie bis dahin einige Sänger verlieren, glaubt Wagner nicht. "Dazu sind die Songlines ein zu eingeschworenes Team", sagt Kühr, der Leiter der Musikschule Lich. "Und sie schaffen es auch virtuell, das ganze Jahr über in Kontakt zu bleiben."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare