ik_Muschenheim_261021_4c_1
+
Gut angenommen wird der Dorftreff in Muschenheim.

»Immer wieder sonntags«

  • VonMonika Jung
    schließen

Lich (moj). Die Idee zu einem Dorftreff in Muschenheim hatte Doris Weisel, als die Corona-Pandemie mit dem damit verbundenen Lockdown keine Veranstaltungen oder größere Treffen zuließ. So fasste die Initiatorin kurzerhand einen Entschluss und stellte die leer stehenden Geschäftsräume von Armin und Doris Weisel für einen Dorftreff zur Verfügung.

Die Veranstaltung stellte sie unter das kreative Motto: »Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung - wir laden zum Muschenheimer Dorftreff - für jung und alt«. Nun fand bereits das dritte Treffen in den sich in einem guten Zustand befindlichen ehemaligen Räumen des Verkaufsladens in Muschenheim statt.

Ein Tänzchen

Bei selbst gebackenem Kuchen und Kaffee oder Tee nutzten die Besucher die Gelegenheit, um ausgiebig zu plaudern oder unter Gitarrenbegleitung zu singen. Wer wollte, konnte zu Klängen von Oldie-Schallplatten sogar ein Tänzchen wagen.

Als Referenten an diesem Nachmittag hatte Doris Weisel den Pohlheimer Pädagogen Lambert Bruns gewinnen können. Er sprach zum Thema Pflegekinder, denn seine Familie hat die Pflege solcher Mädchen und Jungen übernommen.

Der nächste Dorftreff ist geplant für Sonntag, 28. November, 1. Advent. Er beginnt wieder um 16 Uhr. »Wenn es bei dem guten Zuspruch bleibt, werden wir diese Veranstaltung einmal im Monat gerne ehrenamtlich weiterhin ausrichten«, verspricht Weisel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare