+
Jürgen Gunkel (hinten, l.) mit den Geehrten der Licher Briefmarkenfreunde. FOTO: MOJ

Historischen Werten verpflichtet

  • schließen

Lich(moj). Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung bei den Licher Briefmarkenfreunden waren Ehrungen und die Neuwahl des Vorstands. Aus dem Jahresbericht von Jürgen Gunkel ging hervor, dass neun Tauschabende und ein Großtauschtag stattfanden. Beim "Historischen Markt" wurden im neuen Pavillon die "Alte Post" präsentiert sowie ein Grillfest im Pflanzgarten ausgerichtet. Der 32. Großtauschtag fand am 3. November im Kultursaal statt. Der Vorsitzende bedauerte, dass die Briefmarkenfreunde keine Jugendabteilung mehr haben.

Anschließend informierte Michael Habermehl, dass es immer weniger Münzsammler gebe, aber immer noch alte D-Mark-Münzen in Euro zu tauschen seien. Kassierer Lothar Gebauer berichtete über die Finanzen. 64 Mitglieder gehören zu den Licher Briefmarkenfreunden. Kassenprüfer Michael Hofmann hatte keine Beanstandungen, so wurde Entlastung erteilt. Bei den folgenden Neuwahlen wurden Jürgen Gunkel (Vorsitzender), Lothar Gebauer (Kassierer), Hans-Peter Kobbe und Gerhard Büssers (Beisitzer) einstimmig für zwei Jahre gewählt. Neue Kassenprüfer sind Helmut Jachimsky und Joachim Szemik. In seinem Grußwort bedauerte Bürgermeister Dr. Julien Neubert, dass E-Mail und SMS die Briefmarke abgelöst haben. Der Rathaus-Chef dankte den Briefmarkenfreunden für ihr Engagement und forderte sie in Zeiten mangelnder Beteiligung der Jugend auf: "Kämpfen Sie weiter für diese historischen Werte."

60-Jähriges wird im Oktober gefeiert

Geehrt wurden Dieter Büssers, Dietrich Holle, Gerhard Reif und Armin Stein (15 Jahre Mitgliedschaft), Christian Starke (25 Jahre), Gerhard Büssers, Michael Habermehl und Norbert Heßler (35 Jahre), Michael Hofmann (40 Jahre) sowie Klaus Schiffmann und Detlef Karwelies (45-jährige Mitgliedschaft). Vorsitzender Gunkel sagte, neben den traditionellen Veranstaltungen plane der Verein eine Feier zum 60-jährigen Bestehen am 30. Oktober im Kultursaal. Am Tag danach folgen der Großtauschtag und das "Licher Seminar".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare