Hilfe zur Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen

  • schließen

Lich (moj). "Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen" war Thema eines Vortrages von Alexandra Keller (Hospiz Mittelhessen) beim Langsdorfer Frühstück. Seit über 17 Jahren laden die Veranstalterinnen jährlich ins evangelische Gemeindehaus ein. Die Initiative von Damen aller Generationen zwischen 30 und 80 Jahren hat sich zum Ziel gesetzt, mit ihren Treffen Langsdorfer Bürger zusammenzubringen und damit die dörfliche Gemeinschaft zu stärken. Über männliche Unterstützung würde sich das Damen-Team sehr freuen.

"Charly und Lotte" im Einsatz

Alexandra Keller erinnerte daran, dass es seit nunmehr zwölf Jahren in Wetzlar das stationäre Hospiz Haus Emmaus gibt. Dort seien viele Hundert Betroffene auf ihrer letzten Wegstrecke begleitet worden. In der täglichen Arbeit habe man Kinder und Jugendliche kennengelernt, die einen geliebten Menschen verloren haben. Keller: "Für diese Betroffenen ist der Verlust eines Angehörigen noch schwerer zu verstehen und zu verarbeiten als für Erwachsene". Daher sei 2014 das Projekt "Charly & Lotte" ins Leben gerufen worden; es werde ausschließlich durch Spenden finanziert.

Vom Hospiz Mittelhessen stehe ein qualifiziertes Team aus ehrenamtlichen und hauptamtlichen Trauerbegleitern sowie Musik- und Kunsttherapeuten bereit. Zudem könnten Kinder und Jugendliche sowie die zugehörigen Erwachsenen an altersgerechten Trauergruppen teilnehmen. Ebenfalls berate und unterstütze man Kindergärten, Schulen, Kinder- und Jugendheime. Abschied nehmen am Totenbett sowie Begleitung von Kindern bei einer lebensbedrohlichen Erkrankung eines Familienmitgliedes sind Themen von Fortbildungen. Trauernde Kinder und Jugendliche, die Ähnliches erlebt haben, führe man zusammen: So könnten Betroffene erfahren, dass Trauer viele Facetten habe und sich unterschiedlich zeige. Man biete Eltern und Bezugspersonen an, ihre Kinder und Jugendlichen in der Trauer zu verstehen und mit ihnen neue Lebensperspektiven zu entwickeln. Für musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgte Yanic Bender (Violine).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare