Hilfe für Indigene und Verfolgte

  • schließen

Lich (pm). Voll besetzt war das Kulturrestaurant "Savanne" kürzlich zum Vortragsabend der Better Future Foundation (BFF), einer jungen Hilfsorganisation in Lich. Nachdem BFF-Präsident Ralf Naujoks zunächst den Verein und dessen Ziele vorgestellt hatte, zeigte Martin Langlinderer vom Verein "Offene Werkstätten", wie in Deutschland Reparaturwerkstätten für jedermann funktionieren. Er erläuterte in diesem Zusammenhang, weshalb dieses Projekt auch in Ländern der Dritten Welt helfen könnte, die handwerklichen Möglichkeiten zu verbessern und damit Geräte und Dinge des täglichen Lebens bei Defekten und Beschädigungen weiterverwendet werden könnten.

Anschließend schilderte Ralf Naujoks die Lebensumstände und Probleme der indigenen Urbevölkerung der Philippinen, den Aetas. Seit mehreren Jahren besucht Naujoks die Aetas. Er hat mit BFF und koreanischen Partnern begonnen, in Aetadörfer jeweils ein festes Gebäude zu bauen. Diese Häuser böten sicheren Schutz vor den immer stärker werdenden Taifunen. Sie seien aber auch wichtig als medizinische Stationen und als Dorfgemeinschaftshaus.

Ferner möchte sich BFF den Problemen jener Menschen in Tansania annehmen, die an Albinismus leiden. Diese leben in ständiger Angst: Ihre Haut, ihre Knochen und Haare sind gefragte Bestandteile von Zaubertränken, die reich machen sollen - ein lebensgefährlicher Aberglaube. Hier sei der Bau einer geschützten Werkstatt und die berufliche Ausbildung das Ziel von BFF. Vorstandsmitglieder des Vereins wollen im Februar in das ostafrikanische Land reisen.

In einem Kurzvortrag zeigte Langlinderer, wie aus Plastikmüll auf einfache Weise neue Produkte gewonnen werden können. Abschließend präsentiert Drita Schneider (Fa. Ujeta Wasserfilter) einen Film und Informationen über die Aufbereitung von Schmutzwasser. Filter seien derzeit in Afrika, Indien und Indonesien im Einsatz. 2020 will BFF diese Art der Trinkwasseraufbereitung am Schlossteich in Lich demonstrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare