Alix Dudel und Sebastian Albert interpretieren die Texte von Mascha Kaléko.
+
Alix Dudel und Sebastian Albert interpretieren die Texte von Mascha Kaléko.

Mit Herz, Verstand und Augenzwinkern

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). "Sozusagen grundlos vergnügt": Es ist wichtig, es ist einfach und es stimmt heiter. Dieses musikalisch-literarische Programm versetzt Zuhörer mit den Worten Mascha Kalékos in genau diese leichte Heiterkeit - in der OVAG-Reihe "LeseLand Gießen" am Freitag, 6. März, um 20 Uhr im Kulturzentrum Bezalel-Synagoge.

Im Berlin der Goldenen Zwanziger wächst die Dichterin mit Herz, Verstand und Augenzwinkern auf. Sie findet Worte, die das Leben und Fühlen berührend und tröstend zugleich beschreiben. Sie lotet die Tiefen und Untiefen unserer Seelen aus, immer eine Prise Humor dabei, niemals wird sie sentimental.

Alix Dudel lässt die Texte mit ihrer tiefen und warmen Stimme im genau richtigen Ton erklingen und schafft es auf wunderbare Weise, die Poesie Mascha Kalékos lebendig werden zu lassen. Sebastian Albert begleitet sie einfühlsam mit Solo-Stücken von Heitor Villa-Lobos und Mario Castelnuovo-Tedescos (Eintritt 10 Euro, Tickets per www.kuenst lich-ev.de).FOTO: RICARDO CORTEZ

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare