+
Sportlich, sportlich: Die Gruppe "Aktiv bis 100" des VfL Muschenheim macht ihrem Namen alle Ehre.

Heitere Stunden für Senioren

  • schließen

Lich (moj). Mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Lasst uns heute fröhlich sein" begann am Sonntag der Seniorenmittag der Stadt Lich in der Sport- und Kulturhalle Muschenheim. Stadtverordnetenvorsteher Hans Ludwig Ensle begrüßte die Besucher aus Bettenhausen, Birklar, Langsdorf und Muschenheim und führte durch das umfangreiche Programm. Stadträtin Barbara Kröger und Seniorenbeiratsvorsitzender Werner Knöß dankten den Muschenheimer Landfrauen für die Bewirtung. Den stimmungsvollen Nachmittag eröffneten mehrere Liedvorträge des Gesangvereins "Harmonie" Birklar unter der Leitung von Olga Hasse. Die Kindertanzgruppen "Twirls" und "Geek’s", die Gymnastikdamen und die Gruppe "Aktiv bis 100" vom VfL Muschenheim sowie die Abteilung "Geselliges Tanzen" des TV Lich erfreuten die Besucher mit ihren Darbietungen. Heiner Schoppe trug einige besinnliche Gedichte vor.

Als älteste Teilnehmer geehrt wurden Elisabeth Schroer und Heinz Heinrich Jochem (Bettenhausen), Anna Elisabeth Mönke und Helmut Weisel (Birklar), Frieda Fay und Walter Lück (Langsdorf) sowie Eva-Maria Alfen und Herbert Thamm (Muschenheim). Geehrt wurden zudem die über 90-jährigen Elise Lotte Leidner, Anna Luise Humme, Heinrich Köhler und Heinrich Pauly (Langsdorf), Lilli Müller, Christine Hanitsch und Margot Müller (Birklar) sowie Alwine Seipp und Hildegard Reif (Muschenheim). Für stimmungsvolle Musik mit Schlagern aus den Fünfzigern sorgte Gerd Albohn. Traditionell endete der Nachmittag mit dem Auftritt der Tanz- und Trachtengruppe Burkhardsfelden und dem gemeinsam gesungenen "Hessenlied".

Karin Fersing-Schüler (Jugendpflege und Seniorenbetreuung der Stadt Lich) hatte die Veranstaltung vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare