“Guides in der Corona-Krise„

  • vonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Unter dem Motto “Gesichter für ein gesundes Miteinander„ haben bundesweit rund 400 Projekte und Einzelpersonen an einem Wettbewerb der Krankenkasse DAK für besonderes Engagement in Corona-Zeiten teilgenommen. Die Sieger wurden nun geehrt. Zu ihnen gehören auch die Licher Basketballer. Der Verein gewann in der Kategorie “Gesellschaft„.

Mit ihrem Projekt “Guides in der Corona-Krise„ setzen sich die Licher für Solidarität, Hilfsbereitschaft und Bewegung für Jung und Alt ein. So wurden Kinder mit dem Fahrrad zur Schule begleitet, ein Einkaufsservice für Ältere und Risikopatienten eingerichtet, oder Mitmenschen wurde mit individuellen Besorgungen wie Blumen oder einem Essen einfach eine Freude gemacht.

“Wir wollten in der Krise andere Menschen unterstützen und damit unserem Verein die Gelegenheit geben, sich aktiv und solidarisch einzubringen und nicht in Passivität zu verfallen„, sagte Annette Gümpel, Vorstandsvorsitzende des Vereins. “Wir wollten helfen und nicht jammern.„

Ministerpräsident Volker Bouffier, Schirmherr der Kampagne in Hessen, und DAK-Chef Manuel Höres sprachen von einem bemerkenswerten Engagement. “Wir werden alle seit Monaten auf eine harte Probe gestellt. Die Pandemie hat den Umgang miteinander stark beeinflusst. Gerade jetzt haben sich einige nachhaltig für ein gesundes Miteinander eingesetzt„, sagte Höres.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare