Grüne und DBL fragen nach Ökopunkten

  • schließen

Lich(us). Die Ökopunkte, die die Stadt Lich als Ausgleich für die Bebauung der Langsdorfer Höhe zur Verfügung gestellt hat, waren und sind noch immer ein Streitpunkt in Lich. Ausgehend von dieser Debatte fordern Grüne und DBL nun eine Gesamtübersicht über das Ökokonto und die noch vorhandenen Ausgleichskapazitäten der Kommune.

Von einem detaillierten Kompensationsmaßnahmenplan, in dem die Ökopunkte, der Flächenpool und die Maßnahmen den Flächen zugeordnet sind, versprechen sich die Antragsteller einen Überblick über die vorhandenen Spielräume für künftige Projekte.

In der Sitzung des Notparlaments war allerdings der Zeitraum, für den dieser Plan aufgestellt werden soll, strittig. Zudem wies Bürgermeister Dr. Julien Neubert darauf hin, dass eine solche Übersicht für die Verwaltung einige Arbeit bedeute. "Wir werden es heute und auch morgen nicht schaffen."

Die Grünen zogen den Antrag zunächst zurück. Er soll aber in geänderter Form erneut vorgelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare