Große Herausforderung für Hallenbadverein

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). "So schnell wie möglich" möchte der Hallenbadverein seinen Mitgliedern das Schwimmen wieder ermöglichen. Allerdings sind coronabedingt Hygiene- und Sicherheitsauflagen zu beachten. "Dies ist nicht von heute auf morgen umsetzbar", unterstreicht Vorsitzender Detlef Clemens. Der Verein strebe eine Öffnung zu den Sommerferien an. Dies sei aber nur mit aktiver Unterstützung der Mitglieder bei der Einlasskontrolle zu gewährleisten.

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung dürfen Schwimmbäder öffnen, wenn die Anzahl der Besucher begrenzt wird, sodass Kontakt- und Abstandsregeln eingehalten werden können.

Nur 25 Besucher gleichzeitig erlaubt

Für das Licher Bad bedeute dies, dass nicht mehr als 25 Personen gleichzeitig das Bad benutzen können. Daher sei es unabdingbar, dass eine Person am Eingang den Zutritt kontrolliert. "Die wichtigste Voraussetzung für die Öffnung ist also, dass sich ausreichend Mitglieder bereit erklären, Dienst an der Einlasskontrolle zu machen", erläutert Clemens. Nur wenn der Verein die Öffnungszeiten durchgehend mit Freiwilligen besetzen könne, könne das Hallenbad wieder öffnen. Daher sind nun alle Mitglieder oder solche, die es noch werden wollen aufgerufen, sich stundenweise bereit zu erklären, Dienst an der Einlasskontrolle zu versehen (Konakt und Informationen unter der Rufnummer 0 64 04/9 28 59 13).

Darüber hinaus habe der Verein ein Hygienekonzept zu erstellen. Außerhalb des Wassers und auch beim Schwimmen sei ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die Duschen können nur von drei Personen gleichzeitig genutzt werden. Damit möglichst keine Warteschlangen am Eingang entstehen, plane der Verein, ein System einzurichten, in dem man sich für ein bestimmtes Zeitfenster über die Homepage www.hallen bad-lich.deim Voraus die Schwimmzeit buchen kann. Um möglichst vielen Mitgliedern wieder das Schwimmen zu ermöglichen, werde die Schwimmzeit auf eine Stunde (plus 30 Minuten Umkleidezeit) begrenzt und der Besuch auf einmal pro Woche. "Wenn wir merken, dass der Andrang gar nicht so groß ist, wie erwartet, können wir hier jederzeit nachsteuern", so Clemens.

Die Wiederöffnung ist für den 7. Juli geplant. Dienstag bis Freitag werde es zunächst reduzierte Öffnungszeiten von 15 bis 20 Uhr geben. An diesen Tagen soll das Frühschwimmen in der Zeit von 6.45 bis 8.45 Uhr möglich sein. Am Wochenende wolle man das Bad von 9 bis 18 Uhr öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare