Gottesdienst für Hörbehinderte

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Einen besonderen Gottesdienst der neuapostolischen Kirchengemeinde Lich feierte nun Apostel Wolfgang Schug. Da auch die Gläubigen mit Hörbehinderung eingeladen waren, wurde der Festgottesdienst am Altar simultan mittels lautsprachbegleitender Gebärden übersetzt. Dem Gottesdienst lag das Bibelwort "Jesus aber antwortete und sprach: Sind nicht die zehn rein geworden?" (Lukas 17,17.18) zugrunde. Einmal im Monat kommen die Gläubigen mit Hörschädigung zu diesen besonderen Gottesdiensten in der Licher Kirchengemeinde zusammen. Es ist für viele die einzige Möglichkeit einen Gottesdienst zu "verstehen". Zum Austausch untereinander sowie zur Stärkung der Gemeinschaft sind die Hörbehinderten nach diesen Gottesdiensten immer zum gemeinsamen Mittagessen zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare