+
Konzertreigen zum Dirigentenjubiläum: Thomas Bailly und "ArtChor" Langsdorf.

Gospel ganz oben in der Publikumsgunst

  • schließen

Lich (moj). Mit dem Lied "Let the Sunshine in" eröffnete der "ArtChor" Langsdorf das große Jubiläumskonzertam Samstagabend in der Volkshalle. Trotz fehlender Sonne sorgten die Sängerinnen und Sänger bei der Veranstaltung zum 30-jährigen Chorleiter-Jubiläum von Thomas Bailly mit dem Motto des Abends für prächtige Stimmung. Pfarrer Hans Peter Gieß übermittelte einen kurzen Rückblick zur Historie des Chores und gratulierte für die Kirchengemeinde.

Jubilar Bailly und wünschte sich: "Es mögen noch viele Jahre erfolgreicher Chorarbeit folgen". Als Moderator führte Chormitglied Frank Boßmann humorvoll und routiniert durchs abwechslungsreiche Programm. Der ArtChor, der gemischte Chor "Cantiamo" Ockstadt (Leitung Hermia Schlichtmann) und der Gospel-Chor "Swinging Tones" Friedberg (Leitung: Renate Ganz-Bopp) präsentierten vom Musical über das Volkslied bis hin zu aktuellen Hits ihr großes musikalisches Repertoire. Anschließend setzten die Akteure des ArtChores das Konzert unter anderem mit "An Tagen wie diesen", "Auf uns" und "Bohemian Rhapsody" fort. Es folgte der gemischte Chor "Cantiamo" Ockstadt mit "Flying", "To be or not to be", dem Volksliede "Dat du min leevsten bist" aus dem Münsterland und "Dancing away".

Die Ockstädter und der ArtChor intonierten anschließend gemeinsam den Elvis-Song "Can’t help falling in love". Die "Swinging Tones", acht Damen aus Friedberg brachten dann mit ihren Gospelsongs die Halle zum Kochen. Keinen Besucher hielt es mehr auf dem Sitz und bei "O happy day" war Mitsingen und Klatschen angesagt. Zum Abschluss eines besonderen Musikerlebnisses gratulierten die Aktiven den drei musikalischen Leitern mit Präsenten.

Chorleiter Bailly dankte und versprach: "Ich bleibe so lange wie es geht. Ich habe in Langsdorf schöne Zeiten und viele Feste gefeiert". Das Publikum dankte den Akteuren für ein gelungenes Konzert mit reichlich Applaus. Die Band "Honey Twins" sorgte dann für Tanz und Stimmung in der Halle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare