DRK freut sich über Geld für Defibrillatoren

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Schnelle Hilfe kann Leben retten: Nachdem das DRK Lich bereits Ende 2017 im Bürgerbüro einen Defibrillator installiert und gemeinsam mit etlichen Vereinen auch die Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle entsprechend ausgestattet hatte, freut sich DRK-Vorsitzende Dr. Christiane Solms jetzt, dass die Stadt nun 25 000 Euro in den Haushaltsplan einstellt, um weitere öffentliche Gebäude mit Defibrillatoren auszustatten. Beantragt wurde dieser Punkt von der CDU. "Wenn so nur ein Leben gerettet werden kann, dann hat sich die Anschaffung schon gelohnt", heißt es in einer Pressemitteilung des DRK.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare