Freie Wähler dominieren in Licher Stadtteilen

  • Alexander Geck
    vonAlexander Geck
    schließen

Lich (age). Die Freien Wähler (FW) dominieren weiter die Ortsbeiräte in den Stadtteilen. In fünf von acht Orten holten sie die meisten Stimmen, in drei mit über 60 Prozent. Die CDU erreichte in zwei die absolute Mehrheit. Die neu gegründete BfL ist in drei Ortsbeiräten vertreten.

In Eberstadt kamen die FW auf 66,3 Prozent (minus 5,9 Prozentpunkte), die Grünen auf 26,9 Prozent, die SPD auf 6,7 Prozent. Gewählt wurden Matthias Rück, Klaus Biermann, Ulrike Fey, Christoph Petersen und Horst Rumpf (alle FW) sowie Christian Schulz und Christian Häuser (Grüne).

In Nieder-Bessingen traten die FW nicht an, die vor fünf Jahren 56 Prozent erreicht hatten. Die CDU kam nun auf 51 Prozent (plus 35,7), die SPD auf 26,5 Prozent (plus 4,2), die Grünen auf 13,5 (plus 7,2) und die FDP auf 9 Prozent. Gewählt wurden Markus Pompalla, Michael Pein und Huberta Reil-von Kortzfleisch (alle CDU), Gregor Daubert (SPD) und Klaus Buxbaum (Grüne).

In Birklar liegen die FW mit 66 Prozent vorn (minus 3,4), gefolgt von den BfL mit 26,9 Prozent und der FDP mit 7,1 Prozent (minus 4,2). Gewählt wurden Sebastian Schäfer, Andreas Wirth und Vanessa Höhl (alle FW), Martin Seifert (BfL) und Uwe Mönke (FDP).

100 Prozent für Wählergemeinschaft

In Ober-Bessingen kommt die CDU auf 57,3 Prozent (plus 9,1), die FW auf 36,3 (plus 5,9), und die BfL auf 6,5 Prozent. Gewählt wurden Karin Römer, René Schäfer und Timo Launspach (alle CDU) sowie Jan Gruhn und Sebastian Nachtigall (beide FW).

Im Stadtteil Muschenheim stehen die Freien Wähler mit 34,2 Prozent oben in der Wählergunst (plus 7,5), gefolgt von den BfL mit 20,2 Prozent, der CDU mit 18 Prozent (minus 11,8), der SPD mit 11,7 Prozent (minus 8,3), den Grünen mit 10,5 Prozent und der FDP mit 5,4 Prozent. Gewählt wurden Josef Benner und Ralf Becker (beide Freie Wähler), Jan Erik Wunsch und Dr. Detlef Kuhn (beide BfL), Karl Georg Opper (CDU), Gerhard Eller (SPD) und Jana-Christin Nier (Grüne).

In Langsdorf bekamen die Freien Wähler 61 Prozent (plus 4,2), die SPD 28,5 (minus 5,7) und die CDU 10,5 Prozent (plus 1,5). Gewählt wurden Ilka Gütlich, Michael Höfeld, Sebastian Briegel, Daniel Jung und Walter Sommerlad (alle Freie Wähler), Dr. Andreas Kuczera, Jennifer Hobl und Natascha Tietze (alle SPD) sowie Ute Becker (CDU).

Im Stadtteil Bettenhausen kommen die Freien Wähler auf 38,9 Prozent (plus 18,7), die BfL auf 26,3 Prozent, die CDU auf 23,7 Prozent (plus 2,5) und die SPD auf 11,1 Prozent (minus 15,2). Gewählt wurden Michael Rückel und Christian Lind (beide Freie Wähler), Felix Meer (BfL), Simon Thiel (CDU) und Carmen Körber (SPD).

In Kloster Arnsburg kandidierte ausschließlich die Wählergemeinschaft Kloster Arnsburg. Sie erreichte 100 Prozent der Stimmen. Gewählt wurden Markus Müller, Nicole Lang und Jürgen Wächter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare