pax_1204birklar_280721_4c_1
+
Werner Müller dankt dem langjährigen Kassierer Jens Weyer (l.) zusammen mit dessen Nachfolger Thomas Franke (r.). F.: MOJ

Förderverein wählt Vorstand

  • VonMonika Jung
    schließen

Lich (moj). Der Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2020 des Vorsitzenden Werner Müller enthielt die Aktivitäten des Fördervereins Gemeinde Birklar, der sich 2013 aus einer Initiative zum Erhalt des Spielplatzes in der Birkenstraße gegründet hatte.

Er erinnerte an den vierten Neujahrsempfang mit den Ortsvereinen im Januar 2020 im Dorfgemeinschaftshaus vor dem Ausbruch der Coronapandemie. Die vom Strickkreis gefertigten Deckchen wurden der Frühchen-Station der Kinderklinik Gießen ebenfalls noch gespendet. Alle weiteren Aktivitäten mussten dann wegen Corona abgesagt werden.

So wurde das seit sieben Jahren etablierte gemeinsame Mittagessen im Restaurant »La Dolce Vita« ebenso wie die Treffen des Birklarer Kinder-Clubs (BiKiClu) eingestellt. Auch die gemeinsame Kartoffel- und Apfelernte fiel Covid-19 zum Opfer. Die Sperrung des Spielplatzes war besonders für die Kinder schlimm. Am »lebendigen Adventskalender« in der Vorweihnachtszeit mit geschmückten Fenstern beteiligten sich zahlreiche Einwohner.

Kassierer hört auf

Anschließend berichtete Schatzmeister Jens Weyer, dass 87 Mitglieder zum Förderverein gehören. Kassenprüfer Thomas Franke hatte keine Beanstandungen, so wurde Entlastung erteilt. Es folgten die Neuwahlen. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder, bis auf Kassierer Jens Weyer, der nach achtjähriger Mitarbeit ausschied, erhielten das Vertrauen der Versammlung. Der Vorstand des Fördervereins Gemeinde Birklar: Werner Müller (Vorsitzender), Bertil Beisheim (stellv. Vorsitzender und Schriftführer), Thomas Franke (Kassierer) sowie Christina Petancic und Wolfgang Debus (Beisitzer).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare