Die fleißigen Kuchenbäckerinnen

  • schließen

Mit leerem Magen musste keine Bettenhäuser Landfrau sich der Jahreshauptversammlung stellen: Vor dem offiziellen Programm gab es ein Heringsessen. Rosemarie Kroll-Noethe trug den Jahresbericht von Schriftführerin Hilde Roth vor.

Mit leerem Magen musste keine Bettenhäuser Landfrau sich der Jahreshauptversammlung stellen: Vor dem offiziellen Programm gab es ein Heringsessen. Rosemarie Kroll-Noethe trug den Jahresbericht von Schriftführerin Hilde Roth vor.

Der alljährliche Kuchenstand beim Historischen Markt in Lich war erneut eine große Herausforderung, denn jede Menge Blechkuchen und Torten wurden dafür gebraucht. Weitere Themen im Jahresprogramm waren Gesundheit, Küche, Sicherheit im Haushalt und Ernährung. Aber es wurde auch gemeinsam gebastelt und ein Ausflug nach Bad Driburg unternommen. Beim weihnachtlichen Jahresausklang mit Gitarrengruppe konnte man Pfarrer Hans Peter Gieß eine Spende von 250 Euro für die Renovierung der Kirche übergeben.

Den Kassenbericht gab Carmen Körber. 69 Mitglieder gehören zu den Landfrauen. Der Vorstand wurde hernach entlastet. Neue Kassenprüferinnen sind Astrid Lind und Angela Fritz. Nächste Veranstaltungen sind das "Erzähl-Café für Jung und Alt" am 7. März im Gemeindehaus. Beim Historischen Markt am 25. und 26. Mai in Lich hat man wiederum das Kuchenbuffet übernommen. Außerdem gestalten die Landfrauen den Eröffnungsabend der Bettenhäuser Kulturtage, die vom 8. bis 16. Juni stattfinden. Ein Tagesausflug führt am 8. August nach Darmstadt.

Vorsitzende Sylvia Kasperkowitz und Bezirksvorsitzende Christel Gontrum ehrten Lotte Schwing (45 Jahre), Margit Schöneich, Angela Fritz und Angelika Schuhmann (40 Jahre), Carmen Körber (35 Jahre) sowie Heike Becker für 25-jährige Mitgliedschaft bei den Landfrauen Bettenhausen. Den nicht anwesenden Jubilarinnen Ursula Lührs (40 Jahre) und Marianne Schiel (25 Jahre) wird die Ehrung nachgereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare