+
Die Feuerwehr verhindert ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus.

Schuppen ausgebrannt

Flammen in Licher Oberstadt lösen Großeinsatz der Feuerwehr aus

  • schließen

Ein brennender Schuppen hat am Sonntagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr in Lich ausgelöst.

Gegen 5:25 Uhr bemerkten Anwohner in der Licher Oberstadt Rauchschwaden, die aus dem Schuppen auf der Rückseite eines Gebäudes drangen. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte aus Lich und Langsdorf eintrafen, stand der Schuppen lichterloh in Flammen, der Brand drohte auf das nahe Wohnhaus überzugreifen. Doch die schnell eingeleiteten Löscharbeiten zeigten Wirkung, sie verhinderten Schlimmeres.

Durch die Hitze zerbarst ein Kellerfenster und Rauch drang in das anliegende Haus ein. Außerdem wurde die Außenfassade beschädigt. Durch die Hitze brannte ein stromführendes Kabel einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hauses durch, was für die Einsatzkräfte zusätzliche Gefahr bedeutete. Doch es blieb glücklicherweise bei Sachschäden, Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

Gegen 6 Uhr waren die Flammen wieder gelöscht. Die Höhe des Sachschadens und der Ursache des Brandes stehen noch nicht fest. 38 Mitglieder der beiden Feuerwehren waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare