Marienstiftsgemeinde

Filmabend und Gottesdienst zur Deutschen Einheit

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). "Wie hat sich Ihr Leben durch die Deutsche Einheit verändert?" Unter dieser Fragestellung feiern die Marienstiftsgemeinde Lich, die Kirchengemeinde Walldorf in Thüringen und die Onlinekirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) einen gemeinsamen Gottesdienst, der am 3. Oktober um 17 Uhr gleichzeitig in Walldorf und Lich sowie im Internet stattfinden wird (www.digitalekirche.online).

"Zwei Kirchengemeinden aus dem Osten und Westen werden sich grenzüberschreitend begegnen", sagt Pfarrer Lutz Neumeier. "Die Menschen kommen aus ganz verschiedenen Welten und sollen sich gegenseitig ihre Geschichten erzählen. Die schönen und auch die schweren." In dem Gottesdienst predigen der Licher Pfarrer Neumeier und Beate Marwede, Superintendentin des Kirchenkreises Meiningen.

Menschen aus Ost und West kommen mit ihren Erfahrungen zu Wort, unter anderem Hermann Otto Solms, Alterspräsident des deutschen Bundestages. Der Gottesdienst kann auch in der Marienstiftskirche besucht werden, dort gibt es ein Livebild aus der Kirche in Walldorf zu sehen.

Am Tag zuvor wird im Licher Kino Traumstern der Film "Gundermann" gezeigt. Beginnend im Jahr 1992 zeigt er ausgewählte Episoden aus dem Leben des Liedermachers und Baggerfahrers, unter anderem das Bekanntwerden seiner Tätigkeit als Inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit. Davon ausgehend wird in Rückblenden gezeigt, wie er sich in der DDR politisch einbrachte und wie er mit seiner Frau Conny zusammenfand. Beginn der Filmvorführung ist um 18 Uhr.

In Zusammenarbeit von Kino und der evangelischen Marienstiftsgemeinde wird im Anschluss gegen 20.15 Uhr Pfarrer Ramón Seliger aus Weimar von seinen Erfahrungen aus der Wendezeit und 1990er Jahre, im Osten der Bundesrepublik lebend, erzählen und mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare