ik_ESTA_Chor_210921_4c
+
Der ESTA-Chor sorgt auf dem Gelände der Jugendhilfeeinrichtung für Unterhaltung.

Feuerwerk als i-Tüpfelchen einer bunten Party

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Lich (con). »Wir wollten heute vor allem die Wünsche der Kinder erfüllen«: So beschreibt es am Samstagnachmittag Fabian Scharping, Vorstand der Evangelischen Stiftung Arnsburg (ESTA), während auf dem Gelände um ihn herum Kinder toben oder Eltern ihre Erfahrungen austauschen. An diesem Tag stand die Feier zum 175. Jubiläum der Stiftung an - das musste auf dem Gelände der Jugendhilfeeinrichtung gebührend gefeiert werden.

Wie üblich in der ESTA-Einrichtung waren dabei die Kinder und Jugendlichen unmittelbar in die Planungen miteinbezogen: »Wir haben sie gefragt, was sie sich wünschen, und die Ideen gesammelt«, berichtet Scharping aus dem Planungsprozess für das Jubiläumsfest, das gleichzeitig auch das diesjährige Sommerfest war. Dabei kam einiges zusammen, denn im letzten Jahr konnte das Sommerfest nur im ganz kleinen Rahmen stattfinden. So konnte nun aber umso größer gefeiert werden: Auftritte des ESTA-Chors, der in Kooperation mit der Musikschule Lich angeboten wird, Foodtruck, Rätsel, Trommelworkshop und mehr ließen keine Langeweile aufkommen.

Eine ganz besondere Überraschung zum Jubiläum erwartete dann am Abend nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die erwachsenen Besucher: »Bereits in den letzten Jahren haben sich die Kinder immer ein Feuerwerk gewünscht«, berichtet Scharping lächelnd. »Heute Abend haben wir eins, von dem die Kinder hier noch nichts wissen…«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare