+

Tag der Feuerwehr in Ober-Bessingen

  • schließen

Lich (pad). Eine Person ist unter einem Autoanhänger eingeklemmt, die andere Person sitzt noch im Auto und muss schonend befreit werden. Dieses recht anspruchsvolle Übungsszenario löste die Bessinger Jugendfeuerwehr unter den Augen zahlreicher Zuschauer beim Tag der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Bessingen innerhalb weniger Minuten. Die Bessinger Jugendfeuerwehr kümmert sich um die Nachwuchsausbildung der Feuerwehrleute in den beiden Bessingen.

Am Gerätehaus hatte die Freiwillige Feuerwehr Ober-Bessingen am Sonntag eine große Fahrzeugausstellung vorbereitet. Neben dem aktuellen Tragspritzenfahrzeug (TSF-W, Bj. 2005) wurden die alte Abprotzspritze von 1941 und der Tragkraftspritzenanhänger von 1951 gezeigt. Da die Feuerwehr Ober-Bessingen im Stadtgebiet Lich für das Ausleuchten von Einsatzstellen zuständig ist, ist hier auch der 60kV-Anhänger stationiert. Die Licher Drehleiter und das Katastrophenschutzfahrzeug aus Langsdorf komplettierten die Schau. In einem abgedunkelten Raum konnten die Besucher die Wärmebildkamera ausprobieren. Zudem wurden Rettungskarten für Fahrzeuge gedruckt. Hinter der Sonnenblende aufbewahrt, helfen sie der Feuerwehr bei einem Unfall, schnell die richtigen Ansatzpunkte für Schere und Spreizer zu finden. Für die Kinder standen die Hüpfburg des Kreisfeuerwehrverbandes sowie eine Malecke bereit. (Foto: pad)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare