Feuerwehr löscht brennendes Bett in Lich

  • schließen

Lich (ast). Das blitzschnelle Eingreifen der Feuerwehr hat am Mittwochabend das Ausbreiten Feuers verhindert. Gegen 22.45 Uhr bemerkten die Bewohner eines Hauses in der Ringstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wache der freiwilligen Feuerwehr Lich, dass aus dem oberen Geschoss dichter Qualm in das Treppenhaus drang. Sie riefen die Feuerwehr und retten sich nach draußen. Verletzt wurde niemand.

Die mit etwa 20 Kräften angerückte Feuerwehr löschte ein brennendes Bett. Die Matratze samt Bettzeug wurde kurzerhand aus dem Fenster auf die Straße geworfen und dort nochmals nachgelöscht. Nachdem das Haus gründlich gelüftet war, durften die Bewohner wieder hinein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare