FDP für Ausbau des Mobilfunknetzes

  • vonRedaktion
    schließen

Lich (pm). »Wer in die Kernstadt fährt, wird von fast allen Seiten mit einem freundlichen Funkloch begrüßt«, so der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Licher Stadtparlament, Dennis Pucher. Für die FDP sei dies nicht mehr hinnehmbar; man verlange nach einem Aktionsplan, heißt es in einer Pressemitteilung der Liberalen.

Die FDP fordere bereits seit längerem den Ausbau von schnellem und jederzeit verfügbarem Internet, die Modernisierung der städtischen Homepage oder die längst überfällige Einführung einer Städte-App. Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie sei deutlich geworden, was gut laufe und wo nachgebessert werden müsse, so Marc Kowal (Vorstandsmitglied der Licher Liberalen und IT-Fachmann).

»Wenn wir über Infrastruktur reden, gehört sowohl die Frage nach dem Glasfaserausbau als auch nach dem aktuellen Ausbaustand des Mobilfunknetzes dazu«, unterstrich Pucher. So lasse sich unter anderem eine Unterversorgung der Stadtteile beobachten, in denen Handy-Telefonate im Homeoffice je nach Telekommunikationsanbieter durchaus eine Herausforderung darstellten. Zudem reihe sich zwischen Kernstadt und Stadtteilen stellenweise Funkloch an Funkloch. Durchgängige Telefonate seien etwa auf der Strecke zwischen Grünberg und Lich oder auf einer Fahrt von Lich über Birklar nach Muschenheim kaum möglich. Immer wieder werde man aus der Leitung geworfen.

Die FDP Lich fordere daher einen städtischen Aktionsplan, um gemeinsam mit den Mobilfunkanbietern und gegebenenfalls mit dem Land Hessen Lösungen zu entwickeln, um die Funklöcher zu schließen und die Versorgung zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare