In den Fässern Platz schaffen für neuen Apfelwein

Bei sonnigem Wetter feierte der Verein für Landschaftsschutz- und Landschaftspflege Nieder-Bessingen am Sonntag auf dem Platz unter der Linde sein Apfelweinfest. Das jährliche Apfelweinfest des LuL (für Lust und Liebe, wie der Verein scherzhaft genannt wird) leerte die Fässer, damit sie wieder neu gefüllt werden können, erklärte der Vorsitzende Klaus Buxbaum.

Bei sonnigem Wetter feierte der Verein für Landschaftsschutz- und Landschaftspflege Nieder-Bessingen am Sonntag auf dem Platz unter der Linde sein Apfelweinfest. Das jährliche Apfelweinfest des LuL (für Lust und Liebe, wie der Verein scherzhaft genannt wird) leerte die Fässer, damit sie wieder neu gefüllt werden können, erklärte der Vorsitzende Klaus Buxbaum.

Der Verein habe 60 Bäume auf Streuobstwiesen in Pflege, presse und keltere die Äpfel bei Karl Jung in Lich, und mache daraus Apfelwein und Apfelsaft für das nächste Apfelweinfest. Der LuL sei auch zuständig für die Pflegearbeiten in der Wüstung Hausen, die am Lutherweg liege, und von Pilgern besucht werde. Hier entferne man die Brennnesseln und mache die Reste der Kirchenruine begehbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare