16 500 Euro für Langsdorfer Projekte

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). 2020 jährt sich zum 15. Mal, dass Langsdorf den ersten Platz im HR-Wettbewerb "Dolles Dorf" gewonnen hat. Damals veranstaltete Langsdorf ein Dolles-Dorf-Festwochende, das einen beachtlichen finanziellen Überschuss von rund 15 000 Euro erzielte.

Nach einem Ideenwettbewerb zur Verwendung dieser Mittel wurde 2008 im Rahmen der Bürgerstiftung Mittelhessen die Langsdorfer Stiftung ( www.langsdorfer-stiftung.de)gegründet, nachdem aus der Dorfbevölkerung die Stiftungssumme mit Spenden auf 25 000 Euro aufgestockt worden war. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Jugendarbeit, der Dorfgemeinschaft und der Vereinsarbeit in Langsdorf. Seitdem hat die Stiftung vielfältige Projekte und Initiativen im Dorf unterstützt, unter anderem das "Äcktschenteam" der evangelischen Kirchengemeinde Langsdorf, die Gemeindebücherei, den Turnverein, den Tennisverein, die Jugend- und die Minifeuerwehr und den Förderverein der Grundschule Langsdorf. Im Jahr 2015 beteiligte sich die Stiftung an der Dolles-Dorf-Woche in Langsdorf. Dort wurde rückblickend an die tollen Ereignisse 2005 erinnert, und im Rahmen einer Zukunftswerkstatt wurden neue Ideen für das Dorf entwickelt. Finanziert wurde dies aus Stiftungserträgen, aber auch aus Spenden, wie zuletzt der 1000 Euro durch die Langsdorfer Bauwagenfreunde.

Dieses Jahr wurden die Langsdorfer Bücherei, der Tennisclub, die Homepage www.dolleslangsdorf.desowie über den Förderverein die Theater- und die Musikgruppe der Grundschule Langsdorf mit knapp 1800 Euro unterstützt. Damit übersteigt die Gesamtsumme der bisher unterstützten Projekte mit über 16 500 Euro dieses Jahr erstmals die Erträge des Dolles-Dorf-Festwochenendes 2005. Darüber hinaus erbringt das Stiftungskapital jedes Jahr neue Erträge, die aber momentan aufgrund der Niedrigzinsphase nicht so hoch ausfallen.

Für das Jubiläum anlässlich der ersten Erwähnung Langsdorfs vor 1250 Jahren im nächsten Jahr plant die Stiftung gemeinsam mit der Kirchengemeinde am Sonntag, den 21. März, um 18 Uhr einen Vortrag von Prof. Dr. Michael Oberweis zum Thema "1250 Jahr Langsdorf - warum feiern wir eigentlich?" Angesichts der unklaren Pandemiesituation wird über das konkrete Format kurzfristig informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare