so_flohmarkt_020821_4c
+
Der Sonntags-Flohmarkt im Bürgerpark ist rege frequentiert.

Ein Park für alle Bürger

  • VonKarl-Josef Graf
    schließen

Lich (kjg). Am Wochenende feierten die Licher fünf Jahre Bürgerpark mit einer Reihe von Veranstaltungen, die von der Stadt Lich und künstLich organisiert worden waren. Bereits am Freitagabend ging es mit den »Songlines« nter Leitung von Frank Kleffmann und ihrem Lieblingslied sowie dem Chor »Tonart« aus der Nachbarstadt Hungen los.

Höhepunkt am Samstagnachmittag war der Auftritt von Fredrik Vahle mit seinem Bassisten Heinz Müller. »Seht mal, wer da rennt.« »Jan und Aische« und viele weitere Lieder aus seinem Repertoire wurden gemeinsam gesungen, dazu wurde geklatscht und getanzt. Und immer wieder zeigte Vahle den Kindern, wie es funktioniert, er stellte Fragen, bezog sie ein und animierte sie zu fröhlichem Tanz und Spiel auf der gut gefüllten Wiese des Bürgerparks. Da waren die Kinder aus Nah und Fern mit ihren Eltern, Omas und Opas ganz in ihrem Ele-ment. Vahle selbst sagte, er kenne jetzt drei Generationen Licher Kinder, denn er komme seit 25 Jahren immer wieder nach Lich.

Anstelle der »jungen Talente« aus der Musikschule,von denen viele in Urlaub waren, haben die ehemaligen Musikschüler Frank Kleffmann, Silas Lehrmund, Simon Scholz, Sophie Holtij und Joanna Schulte sowie der aktuelle Musikschüler Ben Kappeller das Publikum mit ihren Songs unterhalten.

Zuvor hatte Peter Damm (Verein »künstLich«) die kleinen und großen Gäste begrüßt. Er bedauere, dass in der Corona-Zeit so vieles nicht habe stattfinden können. Aber als jetzt das Land Hessen ein Förderprogramm für Open-Air-Veranstaltungen aufgelegt habe, habe man kurzfristig zugegriffen und die »Kulturoase 2021« aus der Taufe gehoben. Christiane Agel (Stadt Lich), Peter Damm, Karla Katja Leisen sowie Hans Gsänger und Edgar A. Langer haben daran gearbeitet, dass diese Veranstaltungen im Bürgerpark stattfinden konnten.

Der Bürgerpark sei eine Erfolgsgeschichte, sagte Präsidiumsmitglied Udo Liebich. Er werde gut angenommen. Das Gelände sei immer rege frequentiert. Die Spielgeräte werden dadurch stark beansprucht, und die Reparaturen sind früher als geplant notwendig. Man stehe vor größeren Ausgaben, um die Schäden zu beseitigen. So sei auch der Belag der Skateranlage erneuerungsbedürftig, was nicht einfach zu stemmen sei. Da ist man auf der Suche nach einem geeigneten Unternehmen, das die Arbeiten ausführen wird.

Vor fünf Jahren wurde der Park eröffnet. Die Förderung hat 200 000 Euro betragen, ein Kredit bei der Stadt Lich in Höhe von weiteren 200 000 Euro sowie die vielen Spenden von Privatleuten und Firmen hatten den Bürgerpark ermöglicht. Dazu kommen das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder und die Mitgliedsbeiträge und nicht zuletzt Bußgelder, die die Gerichte überweisen. Mit dem Bau der Naturbühne gehe es im Herbst weiter.

Weitere Veranstaltungen am Sonntag waren der Ökumenische Gottesdienst, der Kinderflohmarkt und die Magie der Seifenblasen, sowie die Modenschau aus den Zwanzigern, die musikalische Lesung Fehlbrand und das Konzert von Benjamin Gail.

Fredrik Vahle singt und tanzt mit den Kindern im Bürgerpark. FPTOS: KJG

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare