+
Die Siegerehrung beim Plätzchenwettbewerb. Foto: moj

Eberstadts beste Plätzchen

  • schließen

Lich(moj). "Aussehen, Beschaffenheit und Geschmack der himmlischen, märchenhaften und fantastischen Kreationen mit Weihnachtsduft von edlen Gewürzen sind von euch zu bewerten", informierten Alexandra Renkawitz und Silvia Blättl die zahlreichen Gäste beim Eberstädter Weihnachtsplätzchen-Wettbewerb. Schon beim Eintritt ins Dorfladencafé konnte man den weihnachtlichen Duft von Vanille, Mandeln und Zimt riechen.

Zehn verschiedene Sorten Weihnachtsgebäck hatten neun Bäckerinnen und ein junger Bäcker eingereicht. Marita Baldauf (Eisenbahnschienen), Lea Ebel (Einhornplätzchen), Simone Weißkopf (Nougatkugeln), Marie Prinz (Cassis-Blüten), Karin von Garnier (Cranberry-Mohn-Taler), Ursula Nakilna (Ursels Weihnachtssterne), Ulrike Fey (Kürbiskipferl), Ulli Schmoranz (Pistazienkipferl), Nils Abt (Schneetaler) und Heike Görlach (Schokoladenkugeln) präsentierten ihre süßen Leckereien.

"Cassis-Blüten" holen den Titel

Nach der prüfenden Verkostung teilten die beiden Moderatorinnen das Ergebnis der Prämierung mit. Sieger wurden die "Cassis-Blüten" von Marie Prinz vor Karin von Garniers "Cranberry-Mohn-Talern". Den dritten Platz erreichten die Nougatkugeln von Simone Weißkopf. Der erste Preis war ein Wellness-Gutschein, der zweite und dritte Preis waren Gutscheine des Dorfladens Eberstadt. Fotos von den süßen Leckereien und deren Rezepte werden in einem Backbuch veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare