+
2015 hatte Bellersheim allen Grund zum Jubeln - 2019 will Ober-Bessingen den Goldenen Otto holen.

Dolles Dorf

"Dolles Dorf": Holt Ober-Bessingen den nächsten Titel in den Landkreis?

  • schließen

Steinheim, Langsdorf, Cleeberg, Bellersheim - und nun Ober-Bessingen? Am Sonntag um 20.15 Uhr entscheidet sich, ob das nächste "Dolle Dorf des Jahres" aus dem Landkreis Gießen kommt.

Wenn es um den Wettbewerb "Dolles Dorf" geht, ist die Bilanz der Dörfer im Landkreis Gießen - insbesondere im Ostkreis - beeindruckend.

Hungen ist eine Hochburg

Unangefochtene Hochburg ist dabei Hungen. Schon bei der ersten Auflage des vom Hessischen Rundfunks veranstalteten Wettbewerbs im Jahr 2003 holte Steinheim den Titel. 2013 zog Nonnenroth ins Finale auf dem Hessentag ein, kehrte aus Kassel mit dem Silbernen Otto nach Hause. Zwei Jahre später kam der zweite Goldene Otto in die Schäferstadt: In Hofgeismar holte Bellersheim den Titel. Der vierte Hungener "Otto" ist bislang einzigartig: Er ist blau. Im vergangenen Jahr vergab der HR erstmals eine Figur für den vierten Platz. Die Villinger haben ihm ein Zuhause im Dorfladen gegeben.

Für Lich kann Ober-Bessingen den zweiten Otto holen: Bereits 2005 siegte Langsdorf. Vor Begeisterung stürmte damals das halbe Dorf die Bühne - die daraufhin zusammenbrach. Damals gab es eine HR3-Party als Preis. Den Erlös aus dem Fest haben die Langsdorfer in eine Bürgerstiftung gesteckt, die seitdem einiges im Dorf bewirkt hat.

Geilshausen feierte wie ein Sieger

In Grünberg findet man in Stangenrod seit 2007 ein silbernes, in Lumda seit 2004 ein bronzenes Exemplar. Bronzefarben ist auch der Lauterer Otto, der seit 2006 hier sein Zuhause hat. Geilshausen, Ortsteil der Rabenau, feierte 2014 seinen Silbernen Otto so, als wäre es der Sieg.

2011 konnte sich Cleeberg über den Titel freuen. Damals winkte dem Sieger noch eine HR-Party. Als 2016 Ober-Hörgern - übrigens bis 1971 im Landkreis Gießen gelegen - gewann, schaute die "Hessenschau" bei ihrer "Sommertour" vorbei, sendete live aus dem Münzenberger Ortsteil. Tausende Zuschauer wollten dies vor Ort miterleben - während es beim Besuch der "Sommertour" letztes Jahr am Inheidener See vielleicht kaum 100 waren.

Gefeiert wird auch ein blauer Otto

Und dieses Jahr? Außer Ruhm und Ehre und einem Goldenen Otto gibt es keinen weiteren Preis. Eigentlich schade. Die Ober-Bessinger Motivation, am Sonntag eine goldene Siegertrophäe mitzunehmen, dürfte dies allerdings nicht schmälern. Gefeiert wird so oder so - auch wenn es ein blauer Otto werden würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare