pad_guzi_040821
+
Beweismittel B: Wer kennt die Besitzerin der Bonbonpapiere?

Das Bonbon-Mysterium von Ober-Bessingen

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

In Ober-Bessingen geschehen seltsame Dinge - und dies bringt ein halbes Dorf ins Grübeln. Regelmäßig finden sich dort Bonbonpapiere auf den Wegen. Nicht etwa eines oder zwei - nein, ganze Reihen. Wie die Brotkrumenspuren aus dem Märchen »Hänsel und Gretel« führen sie durch den Ort und um ihn herum - jedoch ohne einen Start- oder Zielpunkt zu markieren.

Zumal sie auch auf wechselnden Strecken liegen.

Dies geht nun schon seit Jahren so. Da es sich um stets die gleiche Sorte handelt, wird vermutet, dass eine Unbekannte oder ein Unbekannter allein dahinterstecken muss. Es handelt sich stets um Kräuterbonbons - also nun auch nicht unbedingt eine Sorte, die man sofort mit Umweltfrevel in Verbindung bringt.

Doch genau darum handelt es sich dabei - denn die Papiere liegen halt überall herum und vermüllen die Landschaft. Den Haufen im Bild haben Kinder auf einem Spaziergang zusammengetragen - übrigens mittlerweile ein beliebtes Hobby im Dorf.

Die Redaktion lobt an dieser Stelle eine Tüte Kräuterbonbons dafür aus, wenn sich der Unbekannte bei uns meldet - vorausgesetzt, er entsorgt danach die Papierchen im Mülleimer. pad/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare