Asklepios Klinik Lich

Chirurgen und Altersmediziner eng verzahnt

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Bereits seit Jahren ist die Asklepios Klinik Lich zertifiziertes Alterstraumazentrum. Was bedeutet das? Nach einem Sturz, einem Bruch oder einer Gelenkersatzoperation und während des damit verbundenen stationären Aufenthaltes, ergeben sich besonders für ältere Patienten diverse spezielle Anforderungen und Besonderheiten in der Behandlung und dem Heilungsprozess. Häufig sind für einen Sturz und einen damit einhergehenden Bruch eine oder mehrere internistische Erkrankungen ursächlich. Um weitere Brüche zu vermeiden, muss also die Grunderkrankung als potenzielle Sturzursache mittherapiert werden. Zudem muss die Behandlung von Diabetes, Bluthochdruck oder Osteoprose beim stationären Aufenthalt berücksichtigt werden.

Hinzu kommt, dass dem Thema der Mobilisation nach einem operativen Eingriff, eine ganz besondere Bedeutung beigemessen werden muss. "Mobilität ist Lebensqualität", sagt Dr. med. Jürgen Bludau, Leitender Arzt Geriatrie an der Licher Klinik. Aus diesem Grund habe man sich in Lich für die Einrichtung einer speziellen Station entschieden, bei der Unfallchirurgen und Altersmediziner eng verzahnt die Betreuung der Patienten übernehmen. Gemeinsame Visiten und die Erstellung und Begleitung von Behandlungsplänen, die mit beiden Disziplinen abgestimmt sind, seien Standard.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare