Chattia-Sängerbund spendet 500 Euro für Kloster Arnsburg

  • schließen

Zum "Tag des Liedes" hatte der Chattia-Sängerbund Mitte Oktober ins Dormitorium des Klosters Arnsburg eingeladen. 22 Chorgruppen des Sängerbundes trafen sich im Mönchssaal zum gemeinsamen Gesang. "Es war ein rundum gelungenes Konzert", bilanzierte Sängerbund-Vorsitzende Andrea Eller und versprach: "Wir kommen im Jahr 2020 wieder". Bei freiem Eintritt wurden die Besucher der Veranstaltung seinerzeit um eine Spende gebeten. Nun übergaben Eller und deren Stellvertreter Siegfried Häuser die stolze Summe von 500 Euro für den Freundeskreis Kloster Arnsburg an dessen stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Birkenstock und Geschäftsführerin Marion Knorr. Diese dankten für die großzügige Spende.

Zum "Tag des Liedes" hatte der Chattia-Sängerbund Mitte Oktober ins Dormitorium des Klosters Arnsburg eingeladen. 22 Chorgruppen des Sängerbundes trafen sich im Mönchssaal zum gemeinsamen Gesang. "Es war ein rundum gelungenes Konzert", bilanzierte Sängerbund-Vorsitzende Andrea Eller und versprach: "Wir kommen im Jahr 2020 wieder". Bei freiem Eintritt wurden die Besucher der Veranstaltung seinerzeit um eine Spende gebeten. Nun übergaben Eller und deren Stellvertreter Siegfried Häuser die stolze Summe von 500 Euro für den Freundeskreis Kloster Arnsburg an dessen stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Birkenstock und Geschäftsführerin Marion Knorr. Diese dankten für die großzügige Spende.

Der Sängerbund habe mit seinem Konzert erneut einen Beitrag zur kulturellen Nutzung der Klosteranlage geleistet. 2018 stand neben der Erhaltung der Mauerkronen und Gebäude die Sanierung der Freilichtbühne auf dem Programm. In diesem Jahr werde das musikalische Märchen "Peter und der Wolf" vom Stadttheater Gießen auf der neuen Bühne aufgeführt. Das Geld des Sängerbundes werde für die Erneuerung des Dachstuhls verwendet, informierte Birkenstock die Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare