CDU setzt auf Digitalisierung

  • vonRedaktion
    schließen

Lich (pm). »Die Digitalisierung unserer Stadt ist ein maßgebliches Ziel der Licher CDU für die kommende Legislaturperiode. Hierbei geht es um den weiteren Ausbau der Infrastruktur und eine schnellere Umsetzung der staatlich geförderten Offensive zur Digitalisierung der Verwaltung und die Teilnahme an den landesgeförderten Programmen.« So äußert sich Vorsitzender Gregor Gorecki in einer Pressemitteilung.

Hinter dem Wort »Digitalisierung« verberge sich viel mehr als nur schnelles Internet. Eine leistungsfähige, sichere und verlässliche Internetverbindung sei gerade in Lich und seinen Stadtteilen der Garant für die Ansiedlung neuer Arbeitsplätze, aber ebenso für die Nutzung von Bildungsangeboten in Schule und Studium.

Die CDU wolle sich für die Förderung öffentlicher WLAN-Infrastrukturen (digitale Dorflinde), also kostenloses Internet für alle, einsetzen, aber auch für die Digitalisierung der Verwaltung. Davon verspreche man sich enorme Chancen für Servicequalität, Nutzerfreundlichkeit und Effizienz. Die Hessische Landesregierung habe für die Digitalisierung millionenschwere Fördertöpfe bereitgestellt, von denen Lich partizipieren müsse. Zudem könne die Kommune vom »Smart-City-Modellprojekt« profitieren, das von der Bundesregierung gefördert werde, schreibt Gorecki abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare