Anmeldung erforderlich

Bürgergespräch zu Windenergie und Klimaschutz

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Die Stadt Lich und die Hessische Landes-EnergieAgentur bieten interessierten Bürgern am Dienstag, 30. Juni, die Möglichkeit, ihre Fragen in Bezug auf Windenergie und Klimaschutz in Lich im direkten Austausch mit Experten zu klären. Der Termin findet - coronabedingt - nach vorheriger Einzelanmeldung zwischen 12 und 20 Uhr in jeweils einstündigen Slots im Licher Rathaus statt. In Kleingruppen von bis zu fünf Teilnehmern können sich Interessierte mit Vertretern der Stadt sowie mit dem lokalen Projektierer Green City AG unter Wahrung des Sicherheitsabstands austauschen. Ein Info-Stand der Landes-Energie-Agentur bietet Materialien zum Thema "Windenergie in Hessen" (Anmeldung unter www.energieland. hessen.de/Lich oder montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr unter Tel. 0 62 51/82 63-2 92).

Bürgermeister Dr. Neubert ist es ein Anliegen, dass trotz der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Kontaktbeschränkungen ein Austausch mit den Bürgern zu zentralen Themen der Stadtentwicklung weiterhin möglich gemacht wird. Gerade bei solchen grundlegenden Fragen müsse das Gebot der Transparenz weiterhin gelten, weshalb die entsprechenden Informationsformate angepasst werden müssen. Die Öffentlichkeit soll frühzeitig über konkrete Vorhaben vor Ort informiert werden. Hierbei unterstützt das Bürgerforum Energieland Hessen (BFEH), das hessischen Kommunen bei der Gestaltung der Energiewende vor Ort mit neutraler Sachinformation und Moderationsleistung zur Seite steht.

Die Projektentwickler Green City AG planen die Errichtung von insgesamt zwei Windenergieanlagen innerhalb des Vorranggebiets 4117. Der Windpark soll zwischen Fernwald, Lich und Pohlheim errichtet werden. Eines der beiden Windräder vom Typ Nordex N163 soll auf Licher Gemarkung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare