Blech sorgte für brennende Begeisterung

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Die mittelhessische Blasmusikformation »blechBRAND Blasmusik hochprozentig« zieht eine positive Bilanz. Kapellmeister Jens-Peter Abresch zeigte sich mit der Zahl der Auftritte nach der Pandemiepause zufrieden. Unter anderem spielte die Formation mit Stammsitz Lich beim Butzbacher Kultursommer.

Die Kapelle versteht sich als Blasmusikformation aus und für ganz Mittelhessen. Einige Mitglieder reisen für jede Probe bis zu 40 Kilometer an. »Alle freuen sich auf das Musizieren, sind mit Feuereifer bei der Sache und wollen nur eines: feine Blasmusik musikalisch ausgefeilt darbieten«, sagt Abresch.

Für hohe Motivation sorgt beim Ensemble auch die mit über 250 Kompositionen prall gefüllte Notenmappe. Das Repertoire besteht, neben szenetypischen Egerländer Klassikern, aus Blasmusik-Literatur, die in der Region sonst wenig gespielt wird. Zudem eröffnen über 40 anspruchsvolle Konzert-Märsche die einmalige Möglichkeit, einmal ein reines Marsch-Konzert abzuliefern.

Für Herbst und Winter sind Studioaufnahmen geplant. Weitere Info unter jp.abresch@blechbrand.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare