Seit 1. Juni

Besuchsverbot in Licher Klinik aufgehoben

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Die Asklepios-Klinik Lich hat das generelle Besuchsverbot zur Eindämmung des Coronavirus aufgehoben. Das erklärten die Verantwortlichen gestern in einer Pressemitteilung. Unter Einhaltung bestimmter Bedingungen könnten Patienten nun wieder Besuch auf Station empfangen.

So dürfen in den ersten sechs Tagen des Krankenhausaufenthalts nur zwei Besuche pro Patient empfangen werden, ab dem siebten Tag ist täglich ein Besuch gestattet. Die Besuche sollten auf Erwachsene beschränkt werden. Pro Besuch sind maximal zwei Personen erlaubt.

Alle Besucher müssen sich täglich neu am Empfang mittels eines ausgefüllten Besuchsscheins anmelden. Dabei muss auch ein amtlicher Corona-Negativnachweis vorgezeigt werden, der bezeugt, dass der Besucher geimpft, getestet oder genesen ist.

Die Krankenbesuche können vorerst nur in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18 Uhr stattfinden. Danach müssen alle Besucher die Klinik wieder verlassen. Außerdem sind Besucher angehalten, innerhalb des Klinikgebäudes weiterhin einen medizinischen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

In begründeten Ausnahmefällen, wie bei Besuchen von Eltern bei Kindern oder Besuchen schwerstkranker Patienten, wird im Einzelfall von dieser Besuchsregelung abgewichen. Derartige Besuche müssen vorher telefonisch auf der jeweiligen Station angefragt und können vom behandelnden Arzt genehmigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare