sued_helfer1_040821_4c_1
+
Die Helfer des Licher DRK mit Bürgermeister Julien Neubert am Brunnen vor dem Rathaus.

Bestürzt über die Verwüstungen

  • VonMonika Jung
    schließen

Lich (moj). Zu einem Empfang ins Rathaus war die Einsatzabteilung des Licher DRK eingeladen. Bürgermeister Dr. Julien Neubert dankte den Frauen und Männern für ihre Arbeit in den von der Hochwasserkatastrophe überfluteten Gebieten. Neun Mitglieder der Einsatzabteilung waren in Rheinland-Pfalz unterwegs, um den betroffenen Menschen zu helfen.

DRK wirbt um weitere Helfer

»In den Stunden der größten Not konnte durch Ihr Engagement ein wichtiger Beitrag geleistet werden, um vor Ort Abhilfe zu schaffen. Ich danke Ihnen für Ihre Solidarität und Verbundenheit mit den Menschen, die innerhalb weniger Augenblicke alles - auch Angehörige, Bekannte und Freunde - verloren haben«, sagte der Bürgermeister. Die schnelle Hilfe und dieser Einsatz verdienten Respekt und große Anerkennung. Neubert überreichte den Helfern eine Urkunde der Stadt Lich.

Die Helfer zeigten sich tief beeindruckt und bestürzt über das unvorstellbare Ausmaß der Verwüstungen. Übernachtet haben die Helfer zuerst in einer Sporthalle am Nürburgring, später in einem Zeltlager auf dem angrenzenden Parkplatz. Beeindruckt hat sie die Dankbarkeit der Menschen vor Ort, die den Helfern viel Anerkennung entgegengebracht haben.

Um für künftige Aufgaben noch besser gerüstet zu sein, sei es nötig, solche Hilfseinsätze noch stärker zu üben. Die Einsatzleiter Mario Brandel und Celine Müller warben daher um neue Kandidaten für ein Engagement beim DRK. Infos für Interessierte gibt es auf der Homepage des DRK sowie bei Facebook und Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare