+

Der beste Platz ist an der Theke

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Die Covid-19-bedingte Zeit der Schließung hat das Kulturrestaurant Savanne in Lich für einen Umbau genutzt. Dabei ist das Herzstück des Restaurants, die Theke, an einen neuen Platz umgezogen: Sie befindet sich nun zentral vor dem großen Afrikagemälde.

Karl-Anton Koenigs ist seit Jahren der Nachbar von Ghirmay Habton. Als das Restaurant geschlossen hatte, beobachtete Koenigs, wie sein Nachbar begann, "einen richtig spießigen deutschen Garten" anzulegen. Als er anbot, dass auch für Koenigs zu tun, hatte der eine bessere Idee, was die beiden in der Covid-19-Zeit machen könnten: Den Umbau des Restaurants Savanne angehen. Bereits seit Jahren war geplant, die Theke aus der Nische neben der Toilette herauszuholen. Nun war die Zeit gekommen.

Unter Mithilfe der gesamten Familie Habton sowie Malte Pößlers wurde die Theke an ihren neuen Standort umgesetzt, die Zapfanlage, Kühlung und Regale dort wieder aufgebaut. "Man kommt herein und sieht sofort den Ghirmay", erklärt Koenigs die Vorteile des neuen Standorts.

An den frei gewordenen Platz, dem bisherigen Standort der Theke, ist ein großer Familientisch gerückt. Mittlerweile darf das Restaurant Savanne auch wieder öffnen.pad/FOTO: PAD

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare