Der Bau hat begonnen

  • vonChristina Jung
    schließen

Lich(ti). Eigentlich sollten die Kreisel-Bauarbeiten auf der B 457 bereits vergangene Woche beginnen. Weil aber noch Abstimmungsbedarf bezüglich der Ausgestaltung der verkehrsrechtlichen Anordnung bestand, konkret Detailfragen der Beschilderung zu klären waren, ging es erst am Montag los, wie Bürgermeister Dr. Julien Neubert auf GAZ-Anfrage sagte.

Seit vergangenem Freitagnachmittag ist die Umfahrung in Betrieb, am Montag wurde damit begonnen, die Oberfläche auf dem rund 70 Meter langen, derzeit nicht mehr befahrbaren Stück Bundesstraße abzufräsen, erklärt Bauamtsleiter Marco Römer. Bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts, mit der Römer Mitte/Ende Januar rechnet, wird der von Gießen kommende Verkehr etwa 100 Meter vor der Abfahrt Birklar von der Bundesstraße über das Baufeld des Logistikzentrums auf die Hungener Straße geführt und von dort über die reguläre Auf-/Abfahrt wieder zurück auf die B 457. In dieser Phase entsteht der "Ost-West-Bypass" und damit der größere Teil des Kreisels, der in Abschnitt zwei selbst als Umfahrung dient.

In der dritten Bauphase ist der Kreisverkehr bereits komplett befahrbar. Bauarbeiten wird es dann nur noch im Bereich der Anschlussstelle geben, weshalb die Hungener Straße in dieser Zeit lediglich über die bereits genannte Umfahrung auf dem Grundstück des Logistikzentrums erreichbar ist.

Mit Fertigstellung und Inbetriebnahme des Kreisverkehrs rechnen die Verantwortlichen im Frühjahr. Dann soll auch das Logistikzentrum übergeben werden. FOTO: HENSS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare