Baumpflanzungen im "KultDorf" Bettenhausen

  • vonMonika Jung
    schließen

Lich(moj). Im Oktober und November wurden in Bettenhausen 50 Hochstamm-Obstbäume durch Mitglieder des Vereins "KultDorf Bettenhausen 2020" gepflanzt. Der Verein gründete sich zur Planung und Organisation der Veranstaltungen des Dorfjubiläums. Eine Nachhaltigkeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, bis zu den 1250-Jahr-Feierlichkeiten im Juni 2021 gemeinsam Umweltpunkte zu sammeln. Mit der Aktion wirkt man dem Rückgang des Streuobstbestandes entgegen und sorgt für den Erhalt wertvoller Biotope. Der Verein initiierte eine Sammelbestellung von Hochstamm-Apfelbäumen und gab die Setzlinge an interessierte Bürger ab, die diese in den Bettenhäuser Streuobstwiesen pflanzten.

Die Stadt Lich unterstützte die Aktion durch die Bereitstellung von Hochstamm-Apfelbäumen. Vereinsmitglieder füllten mit der Anpflanzung junger Bäumen Lücken in den Beständen der heimischen Streuobstwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare