Ungewöhnlicher Ausstellungsort: Carmen Gäth zeigt die Ergebnisse ihres Fotospaziergangs in der alten Bäckerei. FOTO: NAB
+
Ungewöhnlicher Ausstellungsort: Carmen Gäth zeigt die Ergebnisse ihres Fotospaziergangs in der alten Bäckerei. FOTO: NAB

Das Auge macht das Bild

  • Nastasja Akchour-Becker
    vonNastasja Akchour-Becker
    schließen

Lich(nab). Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera. Das Zitat der deutsch-französischen Fotografin Gisèle Freund (1908-2000) ist auch das Motto von Carmen Gäth. Die Holzheimerin zeigt seit dem Wochenende in Eberstadt Fotografien aus dem Ort. Und dabei möchte sie vor allem eines: Neue Blickwinkel eröffnen und die Menschen neugierig auf Eberstadt machen.

Sehen kann man ihren "Fotospaziergang durch Eberstadt" quasi rund um die Uhr, denn als Ausstellungsort hat sie den Verkaufsraum einer alten Bäckerei in der Butzbacher Straße gewählt.

Bilderwechsel alle vier Wochen

Schon beim Blick ins Schaufenster gewinnt man einen Eindruck, wie vielfältig die Ansichten sind, die Gäth an zwei Tagen im Juli mit ihrer Kamera festgehalten hat: Es gibt Getreidefelder und Landschaftsaufnahmen, Impressionen aus dem Ort wie schillernde Fachwerkhäuser und den Kirchturm, aber auch einen Schmetterling auf einer Blüte und die Nahaufnahme eines Türschlosses. "Alle vier Wochen möchte ich die Bilder wechseln", sagt Gäth, die als medizinische Fachangestellte in Bad Nauheim arbeitet und die Fotografie als Kleingewebe betreibt. Die rund 400 Bilder, die sie von Eberstadt geschossen hat, möchte sie thematisch gliedern und jeweils unter einem anderen Motto zeigen. Darunter sind auch ihre Fotografien, die sie mit einem speziellen Verfahren auf Holz gedruckt hat. Je nach Beschaffenheit des Untergrunds verleihen sie so dem Motiv eine gewisse Struktur.

"Schon als Jugendliche begann meine Leidenschaft fürs Fotografieren", sagt Gäth, die in Langgöns aufwuchs und seit 1993 mit ihrem Ehemann in Holzheim lebt. Sie besuchte Volkshochschulkurse und bildete sich weiter. Vor sechs Jahren meldete sie für die Fotografie ein Kleingewerbe an. Der Name "Blitz und Ton" vereint dabei ihre beiden Leidenschaften: Das Fotografieren und Singen. Denn Carmen Gäth ist vielfältig aktiv. Sie singt im Gesangsverein Germania Langgöns und bei der Victoria Garbenteich. Beim TSV Langgöns ist sie Schriftführerin.

Feste Öffnungszeiten für die Ausstellung in der alten Bäckerei in Eberstadt gibt es nicht. Schon der Blick ins Schaufenster lohnt sich. Und hin und wieder ist die Fotografin auch selbst vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare