Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule ehrt zahlreiche Schüler für ihr besonderes Engagement. FOTO: PM
+
Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule ehrt zahlreiche Schüler für ihr besonderes Engagement. FOTO: PM

Auch Wertschätzung und Toleranz gelehrt

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). An zwei aufeinanderfolgenden Tagen konnten 131 Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (DBS) ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.

Schulleiter Peter Blasini ging in seiner Abschlussrede auf die schwierigen Monate unter Corona-Bedingungen ein, stellte aber auch fest, dass diese wenigen Monate die schöne Zeit an der DBS nicht schmälern sowie den weiteren Lebensweg nicht sonderlich beeinflussen werden. Vielmehr habe die Schule mit ihren gelebten Konzeptionen Wert auf die Entwicklung der Persönlichkeiten unter den Attributen der gegenseitigen Wertschätzung und der Toleranz gelegt.

Das musikalische Rahmenprogramm war in diesem Jahr als Videoeinspielung auf der Leinwand zu sehen. Unter der Leitung von Dominic Tamme hatte die Schul-AG "DBS-productions" mit den Solistinnen Gretha Nau und Pauline Horn vier Musikvideos aufgezeichnet, die für einen nahtlosen Übergang zwischen den Ehrungen und Zeugnisübergaben sorgten. Neben den Klassenbesten wurden zahlreiche weitere Schüler für besonderes Engagement ausgezeichnet. So erhielten beispielsweise die in schulischen Gremien aktiven Abgänger, die Helfer des Schulsanitätsdienstes, die Musikerinnen des Chors und der Band sowie der Technik-AG, aber auch die Eventcaterer und Fahrradguides einen vom Förderverein gestifteten Eisdielengutschein überreicht.

Lobende Worte fand Blasini für Sarah Emamzahi, die vor wenigen Jahren aus Afghanistan nach Lich gekommen war und jetzt ihre Realschul- abschluss erreichen konnte.

Die Klassenlehrer Hannah Dotzauer, Andrijana Atanasoska, Jörn Gabler, Thiemo Urban, Verena Lang und Andreas Trentzsch überreichten die Abgangszeugnisse.

Für ihr Engagement in schulischen Gremien wurden ausgezeichnet: Madlen Hofmann, Daniele Sabatino, Amelie Sonnberg, Tizia Hartmann, Lotta Roth, Lara Mohr, Evelina Breit, Louis Wanke, Finn Feltgen, Svenja Dinges, Sophia Doll, Julia Pittasch, Patricia Jansen, Celina Kopp, Gretha Nau, Pauline Horn, Otto Becker, Ben Kapeller, Finn Feltgen, Maria Berg, Aileen Jost, Sebastian Wicke, Filiz Demir, Julie Nau und Livia Gleim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare