Arnsburger Vesper am Heiligen Abend

  • schließen

Lich(pm). Zur letzten musikalischen Vesper in diesem Jahr lädt das evangelische Dekanat Hungen an Heiligabend (24. Dezember) um 18 Uhr in die Paradieskapelle von Kloster Arnsburg ein. Im Mittelpunkt der weihnachtlichen Vesper steht das sogenannte Doppelgebot der Liebe. Demnach sind die Liebe zu Gott und die Liebe zum Nächsten sind für Jesus gleich wichtig. Mit diesem aus dem Neuen Testament überlieferten Gebot endet der diesjährige Zyklus der Arnsburger Vespern zum Jahresthema "Grenzen" der evangelischen Dekanate Grünberg, Hungen und Kirchberg. Jede Vesper beschäftigte sich mit einem der alttestamentarischen Gebote.

Die Texte in der Vesper kommen von Pfarrer Manfred Wenzel. Dekanatskantorin Beatrix Pauli spielt die Orgel. Auch 2020 wird es musikalische Vespern in der Paradieskapelle geben. Bei den Terminen von März bis Dezember geht es um die Frauen in der Bibel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare