+
Vernissage im Dormitorium mit (v. l.) Bernd Raab, Petra Reissmann, Dr. Friedhelm Häring und Raphael Rack.

Pfingsten

"3 x R" in Arnsburg mit Künstlergesprächen

  • schließen

Lich (nab). Die Ausstellung "3 x R - Raab - Rack - Reissmann" im Dormitorium von Kloster Arnsburg ist noch bis Sonntag, den 16. Juni, zu sehen. Auch wenn die jeweiligen Techniken der Künstler ganz unterschiedlich sind, so gibt es eine verbindendes Sujet in ihren Arbeiten: die Abstraktion. "Und diese wird von jedem Maler höchst unterschiedlich dargestellt", hatte Dr. Friedhelm Häring anlässlich der Vernissage am Samstag erläutert.

Bernd Raab aus Altenstadt zeigt Acrylgemälde in expressivem Malstil. Diese sind mal mehr, mal weniger nah an der Natur - wie beispielsweise seine Blütenarbeiten beweisen. Raphael Rack aus Friedberg macht mit seiner Serie "Fukeiga" neugierig; darin interpretiert er traditionelle japanische Malerei. Mit Öl auf Leinwand zaubert er viele Farbflächen, die auftauchen und wieder verschwinden. Auch seine Hinterglasmalerei sorgt für Aufmerksamkeit.

Petra Reissmann aus Bad Nauheim vereint in ihren großformatigen abstrakten Werken Farben und organische Strukturen zu Flächen in Hochglanz. Diese lassen die eine oder andere Spiegelung zu.

An Pfingsten sind alle drei Künstler vor Ort; sie freuen sich auf Gespräche mit Besuchern (geöffnet Di. bis Fr., 14 bis 18 Uhr, sowie Sa., So. und Feiertage, 11 bis 18 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare