ik_Neuapostolen_160921_4c_1
+
Priester Michael Harrasser und Uwe Trechsler (r.).

Amtsträger in Ruhestand verabschiedet

  • VonRedaktion
    schließen

Lich (pm). Die neuapostolische Kirchengemeinde Lich feierte nun zusammen mit Bischof Gerd Kisselbach ihr 100-jähriges Bestehen. Dabei wurden auch zwei Amtsträger in den Ruhestand verabschiedet.

Priester Michael Harrasser trat am 31. Oktober 1976 in den ehrenamtlichen Dienst der Kirche, als er zum Unterdiakon ordiniert wurde. 1978 wurde er zum Diakon, 1991 zum Priester. Neben der Gestaltung von Gottesdiensten kümmerte er sich zeitweise um die Jugendseelsorge sowie Seelsorgebesuche. Seit 2014 ist er in Lich tätig, wo nun 45 Jahre Ehrenamt endeten. Gemeindevorsteher Karl-Edmund Fischer sagte: »Er ist ein Priester mit einem großen Herzen.«

Uwe Trechsler wurde am 22. November 1978 zum Unterdiakon für die Gemeinde Lich-Langsdorf ordiniert. Zu seinen Aufgaben zählten die Mithilfe bei der Vor- und Nachbereitung der Gottesdienste, die Durchführung von Seelsorgebesuchen sowie die Begleitung der Priester bei Kranken- und Hausbesuchen. Die Ordination zum Diakon erfolgte 1980. Seit damals war er auch als Chorleiter und Dirigent aktiv. Nach der Fusion der Gemeinden Lich und Lich-Langsdorf im Februar 2014 setzte er seine Dirigententätigkeit in der neu gegründeten Gemeinde Lich fort. Gemeindevorsteher Fischer dankte auch ihm für seinen jahrzehntelangen Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare