+
Die große Verkaufsausstellung hält an die 100 Sorten bereit.

Von Aladdin bis Galeux d’Eysines

  • schließen

Lich (nab). Kürbisse, wo man auch hinblickt - das Kürbisfest auf dem Johanneshof der Familie Schadeck zwischen Langsdorf und Bettenhausen stellt alljährlich das Gemüse in den Mittelpunkt und lockt dabei die Besucher zahlreich an. Allein die große Verkaufsausstellung hält an die 100 Sorten bereit. Neben dem bekannten Hokkaido, den Spaghettikürbissen und Butternut-Exemplaren sind auch ungewöhnlich aussehende Sorten dabei, etwa der mit korkigen Narben versehene Galeux d’Eysines oder der bunte Aladdin, eine Variation der Bischofsmütze.

Eine reiche Auswahl an Kürbisgerichten bietet die Hofküche. Bauernbrot, Ziegen- und Kuhkäse, regionale Wurstwaren, Obst und Gemüse, Weine, Obstbrände, Marmeladen und Seifen bieten Direktvermarkter direkt auf dem Kürbisfest an. Und auch die jungen Besucher kommen keineswegs zu kurz. Denn Kürbisse schnitzen und bemalen, eine große Strohhüpfburg und ein Streichelzoo bringen jede Menge Spaß.

Am kommenden Donnerstag und am Sonntag geht es weiter mit dem Kürbisfest. Geöffnet ist jeweils ab 10.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare