Abschied von der Lebenshilfe-Kita

  • vonred Redaktion
    schließen

Lich(pm). Wochenlang konnten Kinder und Erzieherinnen der Lebenshilfe-Kita Nieder-Bessingen ausschließlich über Briefe, kleine Päckchen und Telefonate Kontakt miteinander halten. Da war die Freude riesengroß, als Anfang Juli - unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen - die insgesamt 37 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren wieder in den beiden altersgemischten Kita-Gruppen zusammenkommen konnten. Nach den keineswegs alltäglichen und einfachen Monaten war es dem Team besonders wichtig, den "Schlauen Eidechsen" (Vorschulkinder der Kita) einen schönen und wertschätzenden Abschied zu ermöglichen. Kurzerhand wurde das riesige Kaspertheater ausgepackt, gemeinsam eine Geschichte ausgedacht und mit viel Eifer und Spaß eine beachtliche Kulisse sowie die Spielfiguren entworfen. Die Eltern der "Schlauen Eidechsen" freuten sich kürzlich über eine sehenswerte Aufführung. Im Anschluss gab es den traditionellen Ausmarsch der Vorschulkinder durch den geschmückten Torbogen und das Spalier aller Kita-Kinder in die Arme ihrer Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare