6000 Polizisten in Mittelhessen

  • schließen

Lich(pm). Besonders die letzten sechs Monate seien für Lich eine aufwühlende Zeit gewesen, stellte Josefine Lischka in ihren Eröffnungsworten des Neujahrsempfangs der CDU fest. Dabei gelte dies nicht nur für die Bürger, sondern auch die Kommunalpolitiker.

Jedoch sei es wichtig, dabei nicht den Blick für das Wesentliche zu verlieren: Lich könne nur ein starkes Wir-Gefühl entwickeln, wenn die Stadt zu einem lebens- und liebenswerten Ort für die Bewohner und ihre Kinder entwickelt wird.

Als Gastredner hatte die Licher CDU zu ihrem Neujahrsempfang Polizeipräsident Bernd Paul eingeladen. Dieser zeigte sich fassungslos über die Entwicklung, die mit dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke eine neue Ebene erreicht habe.

Mit 14 000 Polizisten in ganz Hessen, davon 6000 in der Region, sei man gut aufgestellt, sagte Paul. 77 Prozent der Bevölkerung fühlt sich in der Öffentlichkeit sicher, beinahe 90 Prozent hätten großes Vertrauen in die Polizei, ergab eine Umfrage.

Paul verwies darauf, dass Angriffe auf die Polizei, aber auch Feuerwehrleute und Rettungsdienst strafbar sind, sie können mit bis zu fünf Jahren Gefängnis geahndet werden.

Zudem warb Paul für die Sicherheitsinitiative "Kompass", an der mittlerweile 50 Kommunen teilnähmen. Dabei werden die Bürger zu ihrem Sicherheitsgefühl befragt und so gefühlte Gefahrenpunkte ermittelt. Paul warb dafür, den Berufsweg Polizist einzuschlagen.

Silas Lehrmund, Organist der evangelischen Kirche Annerod, umrahmte den Neujahrsempfang am Keyboard.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare