1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

53 517 Kilometer für ein gutes Klima

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

ik_Stadtradeln_080721_4c
Siegerehrung und Preisübergabe vor dem Rathaus. © pv

Lich (pm). Zum nunmehr zweiten Mal nahm in diesem Jahr die Stadt Lich am Stadtradeln, einem bundesweiten Wettbewerb, teil. Insgesamt 202 Licher meldeten sich auf der Stadtradeln-App an und sammelten fleißig Kilometer. Insgesamt kamen 53 517 Kilometer zusammen - also über 10 000 Kilometer mehr als im Vorjahr. Hätte man diese zurückgelegten Wege mit einem Pkw bewältigt, so wären zusätzliche acht Tonnen Kohlenstoffdioxid emittiert worden.

Das beste Einzelergebnis erzielte in diesem Jahr Dieter Habermehl aus Lich. Insgesamt legte er 1206 Kilometer auf dem Fahrrad zurück. Der Rentner nutzt das Fahrrad nach eigenen Angaben regelmäßig als Alternative zum Pkw. Nun konnte er sich über einen Gutschein für ein Fahrradfachgeschäft in Lich freuen. Den zweiten Platz in der Einzelwertung belegte Horst Harig (1132 Kilometer), gefolgt von Justin Schmidt (1041 km). Den ersten Platz von insgesamt 17 Teams belegte »Justus Comedy«, angeführt von Team-Kapitän Dominik Bender (Langsdorf), gefolgt vom Team »Freund und Helfer« (7342 km) und dem Team »Licher Radler Rehkopf/Erbe« (5303 km). Auf stolze 8662 Kilometer brachte es die 19-köpfige Mannschaft, die sich aus Langsdorfer Fußballern rekrutiert.

»Mit dem Stadtradeln ist es uns auch in diesem Jahr wieder gelungen, viele Leute vom Autositz auf den Fahrradsattel zu bekommen. Insofern war die Aktion wieder ein Erfolg«, so Bürgermeister Dr. Julien Neubert. Den Rahmen der Preisverleihung nutzte man, um zu erfragen, welche Erfahrungen auf der Strecke beim alltäglichen Fahrradfahren gesammelt wurden. Das Radwegenetz in der Licher Gemarkung wurde für gut befunden. Als problematisch wurde indes die üppige, schnell wachsende Vegetation an manchen Radwegen eingeschätzt, die sich auf das Wetter in diesem Sommer zurückführen lässt: auf Phasen des Regens folgen Phasen der Hitze.

Auch interessant

Kommentare