Die Leserin aus Linden und Gedanken "im Zeichen von Corona"

  • schließen

"Corona entschleunigt nicht nur, sondern bringt uns auch zum Nachdenken", schreibt Leserin Gisela Appel aus Linden. Damit dürfte sie so manchem Leser aus dem Herzen sprechen. Zum Innehalten schickt sie das nachfolgende Gedicht:

"Es gibt zurzeit ein großes Gespenst,/ aber das wissen wir alle längst./Es macht uns Angst, es macht uns bang,/ doch ich sag’s euch: Das dauert nicht lang!/Es versucht, von einem zum andern zu fliegen,/aber wir lassen uns einfach nicht unterkriegen./Schon früher gab es solche Viren;/doch auch die mussten eines Tages verlieren./Drum habt nur Mut:/Bald ist es wieder gut!" pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare