Markierungsarbeiten

B 276 zwischen Laubach und Schotten gesperrt

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Ab dem morgigen Dienstag, 21. Juli, bis zum 1. August ist die Bundesstraße 276 zwischen Laubach und Schotten voll gesperrt. Grund sind Markierungsarbeiten, teilte die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil mit.

In allen markanten Kurven soll eine durchgezogene Mittelmarkierung aufgebracht werden. "Diese neuen Markierungen sind Bestandteil mehrerer Schritte - unter anderem neue Geschwindigkeitsreduzierungen und die Montage weiterer Schutzplanken inklusive Unterfahrschutz für Motorradfahrer -, um auf diesem Streckenabschnitt Unfallschwerpunkte zu entschärfen", schreibt Pressesprecherin Sonja Lecher.

Mit den durchgezogenen Mittelmarkierungen in den Kurven gilt an diesen Stellen Überholverbot. "Diese durchgehende Mittellinie dient darüber hinaus als zusätzliche Orientierung, auch in den Kurven auf der ›eigenen‹ Fahrbahnhälfte zu bleiben." Die Sperrung wird zudem genutzt, um alle Fahrbahnmarkierungen auf dem gesamten Streckenabschnitt zu erneuern.

Vom 21. Juli bis voraussichtlich 26. Juli ist die Bundesstraße zwischen dem Abzweig zur K 191 Richtung Einartshausen und der Kreuzung K 141 Richtung Freienseen/K 190 Richtung Gonterskirchen gesperrt. Der Verkehr wird über die L 3167 und die L 3139 über Freienseen, Altenhain und Götzen umgeleitet. Aus Richtung Schotten kommend bleibt die B 276 bis zum Oberwaider Hof für Anlieger befahrbar.

Im direkten Anschluss wird bis zum 1. August die B 276 zwischen Laubach und der Kreuzung K 141 Richtung Freienseen/K 190 Richtung Gonterskirchen gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare